about nepalcore       about nepal      > trekking       maiti nepal austria

 

TREKKING
 

Trekking?
Trekking Touren sind Wanderungen in den Bergen, hier differenziert zwischen leicht, moderat oder Höhenwanderung. Für das Trekking sollten die Teilnehmer körperlich fit sein. Bei Trekking Touren liegt die tägliche Gehzeit zwischen 3 und 7 Std.
Die Etappen ab ca. 3000 m Höhe sind so ausgelegt, das  eine optimale Akklimatisierung gewährleistet ist. Bei Einhaltung einer Steigrate von ca. 500 Höhenmetern pro Tag und zusätzlichen Akklimatisationstagen ist nahezu jeder fitte Mensch in der Lage, sich diesen Höhen anzupassen.

Generell sollte vor dem Trekking der Hausarzt informiert werden - dies gilt besonders für Herz- oder Kreislauf geschädigte Personen. Nützlich ist dieser Besuch auch für die Auffrischung der Reiseapotheke!

Unsere Kategorien: Leicht-, Moderat- und Höhenwanderungen

Leicht:
-maximale Gehzeit 4-6 Std. täglich
-maximal 1.000 Höhenmeter an einem Tag
-höchste erreichte Punkte liegen deutlich unter 5.000m
-technisch nicht anspruchsvoll

Moderat:
-maximale Gehzeit 4-6 Std. täglich
-maximal 1.700 Höhenmeter an einem Tag
-höchste erreichte Punkte liegen über 5.000m
-Höhenakklimatisierung erfolgt während des Trekkings
-keine größeren technischen Schwierigkeiten

Höhenwanderung / Hochtouren:

-maximal Gehzeit 5-7 Std. täglich
-mehrfach Höhen von über 5.000m
-Höhenakklimatisierung erfolgt während des Trekkings
-technische Schwierigkeiten zu bewältigen
-die Wege befinden sich teilweise in schlechtem Zustand

Auf Wunsch werden die Touren von einem österreichischen Wanderführer begleitet – bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme!

All in One Tour

Diese Tour ist für Leute die einmal nach Nepal fliegen um das Land zu erleben. Dafür muss man nicht extra trainieren - speziell für Leute von jung bis alt, die wenig Zeit für eine Vorbereitung haben.

Ablaufbeispiel
01. Tag: Ankunft am Flughafen und Transfer ins Hotel in Kathmandu
02. Tag: Sightseeing in Kathmandu
03. Tag: Busfahrt nach Trishuli River zum Rafting
04. Tag: Busfahrt von Bandipur nach Pokhara
05. Tag: Exkursion/Rasttag in Pokhara
06. Tag: Busfahrt nach Nayapool und Trekking nach Tikhedhung
07. Tag: Trekking nach Ghorepani
08. Tag: Früh morgens ca. 1 Std. Wanderung nach Poonhill, Beobachtung Sonnenaufgang, Landschaft und Panorama. Trekking nach Tadapani
09. Tag: Trekking nach Landruk
10. Tag: Trekking nach Pothana
11. Tag: Zurück nach Pokhara mit dem Bus oder Taxi
12. Tag: Entspannungstag in Pokhara / Boating am Phewa See
13. Tag: Busfahrt zum Chitwan National Park
14-15.Tag: Packet Programme in National Park (inklusive Elefanten reiten, Dschungelsafari, Kultur Tour, Vogel Beobachtung etc.) und Busfahrt nach Kathmandu
16. Tag: Rasttag in Kathmandu
17. Tag: Hiking in Nagarjun und abends zurück nach Kathmandu
18. Tag: Busfahrt nach Bhaktapur und Trekking nach Nagarkot, Übernachtung im Hotel
19. Tag: Sonnenaufgang und Panorama, danach  Fahrt zurück nach Kathmandu
20. Tag: Rasttag in Kathmandu oder Flug nach Hause

 

Direkt Everest Base Camp Trekking

Höchster Punkt: Kala Pattar 5.545 m
Dauer: 16 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Unsere Reise beginnt frühmorgens in Kathmandu, von wo aus wir den Flug nach Lukla nehmen, in das Herz des Khumbu Tals. Von dort aus wandern wir ca. drei gemütliche Stunden zu unserer ersten Station Phakding. Wir folgen dem Dudh Kosi Tal nordwärts, bis wir Namche Bazaar erreichen. Ein harter Tag, auf den ein Rasttag folgt zur Akklimatisation und speziellen nepalischen Gaumenfreuden. Von Namche Bazaar aus ist es nur mehr mäßig schwierig bis zum Kala Pataar und in weiterer Folge dem Everest Base Camp. Auf dem Weg dorthin verbringen wir einen Rasttag in Dingboche oder Pheriche zur Akklimatisation und um euch die Schönheiten der beiden Orte in Ausflügen zu zeigen. Nach zahlreichen wundervollen Ausblicken auf Everest, Lhotse und Nuptse sowie den Mount Pumoi kehren wir zurück nach Lukla, von wo aus wir den Rückflug nach Kathmandu antreten.


Ablaufbeispiel:

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Kathmandu, nötige Vorbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu - Lukla(2.700 m) mit Flugzug und Trekking nach Phakding (2.600 m)
04.Tag: Trekking Nach Namche Bazaar (3.450 m)
05.Tag: Exkursion nach Thame Monastery(3.800 m) und zurück nach Namche Bazaar
06.Tag: Trekking nach Thyangboche (3.880 m)
07.Tag: Trekking nach Pheriche (4.250 m)
08.Tag: Akklimatisationstag in Pheriche
09.Tag: Trekking nach Lobuche (4.930 m)
10.Tag: Trekking nach Gorak Shep (5.130 m) und Exkursion zum Everest Base Camp
11.Tag: Exkursion auf den Kala Pattar (5.545 m) und zurück nach Dingboche (4.700 m)
12.Tag: Trekking nach Thyangboche (3.880 m)
13.Tag: Trekking nach Namche Bazaar (3.400 m)
14.Tag: Trekking nach Lukla (2.800 m)
15.Tag: Lukla - Kathmandu mit Flugzeug und Transfer zum Hotel - Freizeit
16.Tag: Kathmandu Rasttag und Zeit für Souvenirs
17.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Annapurna Base Camp Trekking

Höchster Punkt: Annapurna Base Camp 4.200 m
Dauer: 18 Tage
Schwierigkeit: Moderat

Dieser Trekking ist sehr populär (auch als ABC Trekking bekannt), denn er bietet eine Vielzahl von wunderschönen Landschaften, Natur und Kultur des nepalischen Zentralgebirges. Von der Ebene des Pokhara Tales - üppig bewachsen mit Reisfeldern - bis zum Basecamp des mächtigen Annapurna Himal durch bunte Dörfer, grüne Wälder, Bambusdschungel, Flüsse und Kaskaden. Das Gebiet ist reich an Vögeln und anderen Tieren. Der Trail bringt uns auf die südliche Seite des Annapurna South (7.219 m) über das Basecamp des Mt. Machhapuchhare (6.993 m). Die Gehzeiten bei den Basecamps sind auf ein Minimum reduziert, um perfekt zu akklimatisieren und einen perfekten Genuss auf das mächtige Massiv des Annapurna Himal zu haben.

Diese Region fällt in das Annapurna Konservation Area, ein Projekt, bei welchem Umwelt und Kultur geschützt werden sollen und auf die Bedürfnisse der Besucher und Einwohner eingegangen wird. Wir empfehlen dieses Trekking den Leuten, die den speziellen Charme des Himalajas und dessen Gletscher sowie blühende Rhododendrenwälder im Frühling genießen wollen, aber nicht soviel Zeit zur Verfügung haben.
 
Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Halbtägiges Sightseeing und nötige Vorbereitung auf den Trekking.
03.Tag: Busfahrt nach Pokhara mit Touristen Bus und Übernachtung im Hotel.
04.Tag: Busfahrt von Pokhara nach Phedi und Trekking nach Tolkha (1.850 m)
05.Tag: Trekking nach Chhomrong (2.170 m)
06.Tag: Trekking nach Himalayan Hotel (2.800 m)
07.Tag: Trekking nach Machhapuchhre Base Camp (3.700 m)
08.Tag: Trekking nach Annapurna Base Camp (4.200 m)
09.Tag: Trekking zurück nach Dovan (2.610 m)
10.Tag: Trekking nach Chhomrong (2.170 m)
11.Tag: Trekking nach Ghandrung (2.000 m) Army Village.
12.Tag: Trekking nach Tadapani (2.600 m)
13.Tag: Trekking nach Ghorepani (2.800 m) Poon hill (3.200 m)
14.Tag: Trekking nach Hile (1.500 m) durch Poon Hill.
15.Tag: Trekking zurück nach Pokhara durch Birethanti (1.100 m) und Übernachtung im Hotel.
16.Tag: Rasttag in Pokhara.
17.Tag: Busfahrt von Pokhara nach Kathmandu mit dem Bus und Übernachtung im  Hotel.
18.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Langtang Classic Trekking

Höchster Punkt: Tserok Ri Peak 5.033m
Dauer: 19 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Das Langtang-Tal ist als Nationalpark-Gebiet geschützt, und liegt im Norden
von Kathmandu. Ein Besuch im Langtang-Tal ermöglicht die lokalen Tamang-Dörfer zu erkunden, sowie kleinere Berge zu besteigen und den Gipfel zum Greifen nahe zu haben. Alles bei einer vergleichsweise sehr geringen Anstrengung. Der heilige See Gosainkund ist eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, der im Vollmondfestival im August von tausenden hinduistischen und buddhistischen Pilgern besucht wird. Über den See zu setzen ist eine weitere Möglichkeit, um Helambu zu erreichen, und sich in vernünftigen, zumutbaren Höhen zu bewegen.

Ablaufbeispiel


Day 01: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
Day 02: Kathmandu, Sightseeing und nötige Vorbereitung auf den Trekking
Day 03: Kathmandu -Syabru Gaon (1.462 m) mit dem Bus und Übernachtung im
Hotel
Day 04: Trekking nach Lama Hotel (2.500 m)
Day 05: Trekking nach Langtang (3.100 m)
Day 06: Trekking nach Kyanging Gompa (3.750 m)
Day 07: Exkursion zum Tserko Ri Peak (5.033 m) und Übernachtung in
Kyangching Gompa
Day 08: Trekking nach Ghora Tabela (3.050 m)
Day 09: Trekking nach Syabru (2.200 m)
Day 10: Trekking nach Sing Gompa (3.300 m)
Day 11: Exkursion zum Sing Gompa Kloster
Day 12: Trekking nach Gosainkund (4.400 m)
Day 13: Trekking nach Ghopte (3.440 m) über den Laurebinayak Pass (4.610 m)
Day 14: Trekking nach Tharepati (3.300 m) und Spaziergang im Dorf
Day 15: Trekking nach Gul Bhanjyang (2.142 m)
Day 16: Trekking nach Chisapani (2.194 m)
Day 17: Trekking nach Sundarijal (1.400 m) und zurück nach Kathmandu (1.350 m)
Day 18: Kathmandu Rasttag und Zeit für Souvenirs
Day 19: Transfer zum Flughafen

 

Ghorepani (Poon Hill) Trek

Höchster Punkt: Poon Hill 3.200 m
Dauer: 12 Tage
Schwierigkeit: Moderat

Der Ghorepani Trekking ist landschaftlich sehr reizvoll und ansprechend. Während wir  Kehre für Kehre uns langsam auf dem Sattel empor bewegen, sind rund 7.500 Gipfel in einer Entfernung von 15 bis 20 Kilometern zum Greifen nahe. Die Route bringt uns auf eine Maximalhöhe von 2.750, daher besteht kein Risiko höhenkrank zu werden oder einer anderen gesundheitlichen Einschränkung zu unterliegen. Personen jeden Alters können diesen Trekking ohne große Vorbereitungen begehen. Der Trekking ist ideal, wenn du nicht viel Zeit hast, aber trotzdem glasklare Himalaja Luft atmen willst. Während dem Gang durch die wundervoll bunten Terrassen hast du das Gefühl, im Himmel zu sein. Eisige Wasserfälle, kleine Dörfer mit farbenprächtigen Terrassen, Gespräche mit fröhlichen Einheimischen sind die Attribute dieses Treks.

Ablaufbeispiel:


01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Nötige Vorbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu nach Pokhara (860m) mit dem Tourist Bus und Übernachtung im
Hotel
04.Tag: Mit dem Bus nach Nayapool und Trekking nach Tikhedhunga (1.540 m)
05.Tag: Trekking nach Ghorepani (2.835 m) und Exkursion zum PoonHill (3.200 m)
06.Tag: Trekking nach Tadapani (2.590 m)
07.Tag: Trekking nach Landruk
08.Tag: Trekking nach Pothana (1.650 m)
09.Tag: Zurück Trekking und Busfahrt nach Pokhara
10.Tag: Spannungstag in Pokhara
11.Tag: Bustransfer nach Kathmandu
12.Tag: Tag für Souvenir und relaxen
13.Tag: Flug nach Hause

 

Gokyo Ri - Kalapatthar Trekking

Höchster Punkt: Kala Pattar 5.545 m
Dauer: 22 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Nach dem Flug von Kathmandu nach Lukla starten wir unser Trekking in die
Hauptstadt der Sherpas - Namche Bazaar bis zu den türkisfarbenen Seen von Gokyo, heilige Seen für die dort ansässigen Buddhisten. Frühmorgens brechen wir auf zum Gokyo Ri, um einen der schönsten Sonnenaufgänge in ganz Nepal zu sehen. Die Weiterreise führt uns entlang des Ngozumpa Gletschers bevor wir den Cho La Pass nach Dzongla überschreiten. Von hier aus machen wir uns auf den Weg nach Lobuche, immer entlang der Moränen des Khumbu Gletschers bis hin nach Gorak Shep, der Basis für den Kala Pattar. Hier ist es dir möglich den Gipfel zu erklimmen um einen weiteren Sonnenaufgang zu beobachten - mit Blick auf den Everest. Von Gorak Shep aus erreichen wir das Everest Base Camp, das am Fuße des Khumbu Gletschers liegt in ca. 3-4 Stunden.

Ablaufbeispiel


01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Kathmandu, Sightseeing und nötige Vorbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu-Lukla(2.700 m) mit Flugzug und Trekking nach Phakding
(2600m)
04.Tag: Trekking nach Namche Bazaar (3.450 m)
05.Tag: Exkursion zum Thame Kloster und zurück nach Namche Bazaar
06.Tag: Trekking nach Khumjung (3.800 m)
07.Tag: Trekking nach Dole (4.000 m)
08.Tag: Trekking nach Machermo (4.400 m)
09.Tag: Trekking nach Gokyo (4.750 m)
10.Tag: Exkursion Gokyo Ri (5.350 m) und Trekking nach Na (4.400 m)
11.Tag: Trekking nach Phortse (3.800 m)
12.Tag: Trekking nach Periche (4.250 m)
13.Tag: Trekking nach Lobuche (4.900 m)
14.Tag: Exkursion Kala Pattar (5.550 m) und Trekking nach Gorakh Shep (5.130 m)
15.Tag: Exkursion Everest BC (5.500 m) und Trekking nach Lobuche (4.900 m)
16.Tag: Trekking nach Pangboche (3.980 m)
17.Tag: Trekking nach Namche Bazar (3.450 m)
18.Tag: Trekking nach Phakding (2.600 m)
19.Tag: Trekking nach Lukla (2.800 m)
20.Tag: Lukla - Kathmandu mit dem Flugzeug und Transfer zum Hotel - Freizeit
21.Tag: Kathmandu Rasttag und Zeit für Souvenirs
22.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Annapurna Circuit und Muktinath Trek

Höchster Punkt: Thorang la Pass (5.416m)
Dauer: 25 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Ablaufbeispiel
01.Tag :Ankunft Kathmandu, Transfer zum Hotel
02.Tag : Vorbereitung für den Trekking
03.Tag : Busfahrt von Kathmandu nach Beshi-sahar -175km
04.Tag :Trekking Beshisahar nach Bahundanda (1.250 m)
05.Tag :Trekking Bahundanda nach Chamje
06.Tag :Chamje nach Dharapani (1.890 m)
07.Tag :Dharapani n Tadapani ach Chame (2.715 m)
08.Tag :Chame nach Pisang (3.185 m)
09.Tag :Pisang nach Manang (3.350 m)
10.Tag : Manang / Akklimatisationstag, Rast oder Exkursion
11.Tag :Manang nach Yak Kharka
12.Tag :Yak Kharka to Thorang Phedi /High Camp
13.Tag :Thorang Phedi/High Camp nach Muktinath (3.800 m)
14.Tag :Muktinath nach Kagbeni
15.Tag :Kagbeni nach Marpha (2.670 m)
16.Tag :Marpha nach Ghasa (2.015 m)
17.Tag :Ghasa nach Tatopani (1.190 m)
18.Tag :Tatopani Entspannungstag an heissen Quellen
19.Tag :Tatopani nach Shikha (1.920 m).
20.Tag :Shikha nach Ghorepani (2.855 m)
21.Tag :Ghorepani nach Poonhill (3.210 m) nach
22.Tag :Tadapani nach Ghandruk(1.950 m)
23.Tag :Ghandruk nach Pokhara via Birethanti
24.Tag :Busfahrt von Pokhara nach Kathmandu (200km)
25.Tag :Rasttag in Kathmandu oder Flug nach Hause

 

Annapurna - Mustang Trekking  

Höchster Punkt: Muktinath und Lo-Ghekar 3.800 m
Dauer: 24 Tage
Schwierigkeit: Moderat

Das Koenigreich Mustang gehört zwar zu Nepal,  war aber für Touristen bis Ende 1991 komplett gesperrt. Das ist auch der Grund, warum es jahrelang mysteriös verschleiert blieb. Mustang ist ein kleines Königreich auf dem tibetischen Plateau, versteckt im Nebel der mächtigen Himalajas. Seit 1991 ist der Zugang wieder möglich - seit jeher reizte es Trekker aus aller Welt, nach Mustang zu reisen. Dieser Teil des tibetischen Plateaus ist hoch, trocken und wunderschön.

Es ist vollkommen gegensätzlich zu anderen berühmten Treks, denn es erfordert dass man sich das Camp und den Vorrat selbst mitträgt - eine Herausforderung für erfahrene und gut ausgestattete Reisende. Wie auch bei Dolpo ist auch hier eine Genehmigung der Behörden erforderlich. Wie auch immer, es ist ein Erlebnis, die zerbrechliche Natur und Kultur von Mustang und seinen Einwohnern kennen zu lernen.

Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel.
02.Tag: Kathmandu nach Pokhara mit Tourist Bus.
03.Tag: Pokhara nach Naya Pool mit dem Bus und Trekking nach Hile (1.475 m)
04.Tag: Trekking nach Ghorepani (2.850 m) Poon Hill (3.200 m)
05.Tag: Trekking nach Tatopani (mit heißen Quellen auf 1.190 m) via Poon hill.
06.Tag: Trekking nach Ghasa (2.010 m)
07.Tag: Trekking nach Tukche (2.590 m)
08.Tag: Tukche nach Kagbeni (2.800 m)
09.Tag: Exkursion nach Kagbeni Dorf.
10.Tag: Trekking nach Chele (3.200 m)
11.Tag: Trekking nach Shyammochen (3.800 m)
12.Tag: Trekking nach Tsarang (3.650 m)
13.Tag: Trekking nach Lo-Mangthang (3.760 m)
14.Tag: Exkursion nach Lo-Mangthang Dorf.
15.Tag: Besuch des Königspalastes
16.Tag: Trekking nach Lo -Ghekar (3.800 m)
17.Tag: Trekking nach Geling (3.510 m)
18.Tag: Trekking nach Tetang (3.100 m)
19.Tag: Trekking nach Muktinath (3.800 m).
20.Tag: Trekking zurück nach Jomsom (2.800 m).
21.Tag: Flug von Jomsom nach Pokhara
22.Tag: Busfahrt von Pokhara nach Kathmandu
23.Tag: Kathmandu Rasttag und Zeit für Souvenirs.
24.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Kanchenjunga Zelt Trekking

Höchster Punkt: Kanchenjunga Base Camp 5.140m
Dauer: 30 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Kanchenjunga, der dritthöchste Gipfel der Welt, erhebt sich majestätisch über den smaragdgrünen Wäldern von Darjeeling in Indien. Die üppig bewachsene, ruhige Tiefebene steht in Kontrast zu dem majestätischen und karg wirkenden Eisbergen. Die nordwärts gelegenen Teeplantagen, die im Süden an den Kanchenjunga anschließen, vermitteln dir die "Würze" von Nepal und Sikkim.

Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Kathmandutal Sightseeing.
03.Tag: Kathmandu nach Biratnagar mit dem Flugzeug und Übernachtung im
Hotel.
04.Tag: Biratnagar  nach Taplejung (2.300 m) mit dem Flugzeug, dann Trekking nach
Purumba (1.980 m)
05.Tag: Trekking nach Chirawa (1.190 m)
06.Tag: Trekking nach Sokathum (1.640 m)
07.Tag: Trekking nach Amjilassa (2.500 m)
08.Tag: Trekking nach Yanza (2.700 m)
09.Tag: Trekking nach Ghunsa (3.500 m)
10.Tag: Ghunsa Rasttag
11.Tag: Trekking nach Kambachen (4.000 m)
12.Tag: Trekking nach Lonack (4.790 m)
13.Tag: Trekking nach Kanchanjunga Base Camp (5.140 m)
14.Tag: Rasttag
15.Tag: Trekking zurück nach Kambachen (4.000 m)
16.Tag: Trekking nach Ghunsa
17.Tag: Trekking nach Sinion Phedi/Selele Phedi (4.200 m)
18.Tag: Selele nach Yalung
19.Tag: Yalung nach Ramaje
20.Tag: Ramje nach Oktang Base Camp ( Ost Base Camp)
21.Tag: Oktang Rasttag
22.Tag: Trekking zurück nach Yalung
23.Tag: Trekking nach Torontang (3.410 m)
24.Tag: Trekking nach Yamphudin (1.690 m)
25.Tag: Trekking nach Kesaewa
26.Tag: Trekking nach Lali Kharka (2.100 m)
27.Tag: Trekking zurück nach Taplejung (2.300 m)
28.Tag: Taplejung nach Kathmandu mit dem Flugzeug.
29.Tag: Kathmandu Rasttag und Zeit für Souvenirs
30.Tag: Transfer zum Flughafen.

 

Makalu Base Camp Trekking

Dauer: 23Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Freizeit und nötige Vorbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu nach Khandbari mit dem Bus
04.Tag: Trekking nach Fururu
05.Tag: Trekking nach Num
06.Tag: Trekking nach Sedua
07.Tag: Trekking nach Tashi Gaon
08.Tag: Trekking nach Kauma
09.Tag: Trekking nach Mumbuk
10.Tag: Trekking nach Nhe Kharka
11.Tag: Trekking nach Sherson
12.Tag: Trekking nach Makalu Base Camp
13.Tag: Trekking zurück nach Nhe Kharka
14.Tag: Trekking zurück  nach Mumbuk
15.Tag: Trekking zurück nach Kauma
16.Tag: Trekking zurück nach Tashi Gaon
17.Tag: Trekking zurück nach Balung
18.Tag: Trekking zurück nach Pukuwa
19.Tag: Trekking zurück nach Bumling
20.Tag: Trekking zurück nach Tumlingtar
21.Tag: Tumlingtar nach Kathmandu mit dem Flugzeug
22.Tag: Rasttag in Kathmandu und Zeit für Souvenirs
23.Tag: Transfer zum Flughafen.

 

Helambu Trekking

Höchster Punkt: Mangenagoth 3.150m
Dauer: 12 Tage
Schwierigkeit: Leicht

Langtang ist das Kathmandu am nächsten gelegene Trekkinggebiet, und tatsächlich kann man den Trekking direkt in Kathmandu starten. Von Sundarajil, gleich nach Kathmandu, folgt der Trekking dem Shiva Puri Pilgerweg für 150 Kilometer. Am Morgen des zweiten Tages kann großartiges Panorama vom Shiva Puri Ridge das erste Mal betrachtet werden.

Ablaufbeispiel:


01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Kathmandu, Sightseeing und nötige Vorbereitung auf den Trekking.
03.Tag: Kathmandu - Sundarijal (1.600 m) mit dem Bus und Trekking nach Chisapani
(2.200 m)
04.Tag: Trekking nach Gul Bhanjyang (2.150 m)
05.Tag: Trekking nach Mangenagoth (3.150 m)
06.Tag: Trekking nach Melamche Gaun (2.600 m)
07.Tag: Trekking nach Tarkeghayang (2.560 m)
08.Tag: Trekking nach Shermathang (2.500 m)
09.Tag: Trekking nach Melamchepul Bazaar (828m)
10.Tag: Rückflug nach Kathmandu und Übernachtung im Hotel
11.Tag: Freizeit in Kathmandu (Bergflug auf Anfrage)
12.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Royal Trekking
Dauer: 10 Tage
Schwierigkeit: Leicht

Dieser Trekking erhielt den Namen "Royal Trekking" aufgrund der Tatsache, dass Prinz Charles ihn beging mit einem Gefolge von über 90 Gästen und Bediensteten in den 80er Jahren. Es ist ein  einfacher, kurzer Trekking der in der Nähe von Pokhara beginnt und wunderschöne Ausblicke auf die Berge bietet. Eine hervorragende Möglichkeit, um bei angenehmen Gehzeiten die einsamen Dörfer und die Berge Nepals bewundern zu können. Dieser Trekking ist nicht so überlaufen wie andere, daher bleibt die Schönheit fast für einen alleine ...

Wenn man in der friedlichen Umgebung mit den terrassenförmigen Hängen herum wandert, sieht man bunte Flora und Fauna die die Landschaft zeichnen, Adler, die hoch am Himmel kreisen und spektakuläre Aussichten auf Machhapuchhare und Annapurna. So kannst du dich selbst königlich fühlen in dem du dich selbst findest in dieser wunderschönen Landschaft.

Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel.
02.Tag: Kathmandu Sightseeing
03.Tag: Kathmandu nach Pokhara mit dem Bus und Übernachtung im Hotel
04.Tag: Trekking nach Kalikastan
05.Tag: Trekking nach Shaklung.
06.Tag: Trekking nach Chisopani
07.Tag: Trekking zurück nach Pokhara08.Tag: Pokhara nach Kathmandu mit dem Bus.
09.Tag: Kathmandutal Sightseeing Tour
10.Tag: Transfer zum Flughafen.

 

Mustang Trekking  
Höchster Punkt: Lo-Ghekar 3.800 m
Dauer: 20 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Der Name Mustang bezieht sich auf die tibetisch wirkende Region am Nordende
des Kali Gandaki, hinter Annapurna und Dhaulagiri. Mustang ist das Land der rauschenden Felder und riesigen Herden. Mustang besteht aus zwei Regionen, dem Südgebiet mit fünf Dörfern, bewohnt von den Leuten der Manangis und dem Nordgebiet (das frühere Königreich Lo), wo tibetische Sprache und Kultur noch gelebt wird. Nachdem Mustang ein "verbotenes" Gebiet ist, gibt es verschiedene Formalitäten - auferlegt von der Regierung Nepals - speziell daran ist der Begleitoffizier. Die lange Zeit nicht offiziell zugängliche Region des oberen Mustangtals ist nun offen für eine limitierte Anzahl von Trekkern. Nach einem aufregenden Flug durch das Kali Gandaki Tal landen wir in Jomsom und wandern langsam nordwärts in Richtung des Königreichs. Ein wunderschönes Wandern durch die Dörfer mit den ursprünglichen Häusern, Klöstern und teilweise Schlösser führt uns nach Lho-Monthang (4100m), das wir die Hauptstadt dieses Königreichs nennen.

Ablaufbeispiel:

01.Tag:Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Kathmandu-Sightseeing und nötige Vorbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu-Pokhara mit dem Bus, Übernachtung im Hotel.
04.Tag: Pokhara-Jomsom (2.713 m) mit dem Flugzeug und Trekking nach Kagbeni
(2.810 m.)
05.Tag: Trekking nach Chele (3.200 m.)
06.Tag: Trekking nach Shyangboche (3.800 m.)
07.Tag: Trekking nach Tsarang (3.650 m.)
08.Tag: Trekking nach Lo Monthang (3.760 m.)
09.Tag: Exkursion zum Königspalast und Besuch des Königs von Mustang
10.Tag: Trekking nach Lo Ghekar (3.800 m)
11.Tag: Trekking nach Geling (3.510 m)
12.Tag: Trekking nach Samar (3.700 m.)
13.Tag:Trek nach Tetang (3.100 m.)
14.Tag: Trekking nach Muktinath (3.800 m.)
15.Tag: Exkursionstag in Muktinath
16.Tag: Trekking nach Jomsom (2.713m.)
17.Tag: Jomsom - Pokhara mit dem Flugzeug und Übernachtung im Hotel.
18.Tag: Pokhara - Kathmandu mit dem Bus und Übernachtung im Hotel.
19.Tag: Sightseeing im Kathmandutal
20.Tag: Transfer zum Flughafen

 

Lower Dolpo Trekking
Höchster Punkt: Numa Pass 5.190m
Dauer: 20 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Dieser Trekking befindet sich in der nordwestlichen Region Nepals, dem unteren Dolpo Gebiet. Er wurde speziell für Trekker konstruiert, die nur wenig Zeit zur Verfügung haben, aber sich in den entlegensten Teilen Nepals aufhalten wollen.
Auch von der Natur isoliert aufgrund der schwierigen Topographie, bietet es dennoch die Möglichkeit, Leute zu treffen und Sie und Ihr Umfeld in einer sehr authentischen Weise kennen zu lernen - unbekannt und unentdeckt, einfach echt.
Besuche im Shey-Phoskindo Nationalpark und im Tarap-tal sind sehr interessante und belebte Orte, überwältigen uns jedoch mit einer Authentizität die vom modernen Lebensstil völlig unbeeinflusst ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich dieser Trekking im unteren Dolpo Tal befinden und daher keine speziellen Genehmigungen und Gebühren zu bezahlen sind.

Ablaufbeispiel

01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel
02.Tag: Freizeit in Kathmandu/nötige Verbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu nach Nepalgunj (260m) mit dem Flugzeug.
04.Tag: Nepalganj –Juphal(2.350 m)(25min) mit dem Flugzeug und Trekking Juphal
–Dunai(2.150 m)
05.Tag: Trekking Dunai –Tarakot (2.900 m)
06.Tag: Trekking Tarakot –Chanki (2.900 m)
07.Tag: Trekking Chanki –Tarap Khola (3.200 m)
08.Tag: Trekking Tarap Khola – Rasttag + erkunden der Umgebung
09.Tag: Trekking Tarap Khola –Dho Tarap (4.040 m)
10.Tag: Trekking Dho Tarap – Numa Phedi(4.500 m)
11.Tag: Trekking Numa Phedi – Numa Pass (5.190 m) Baga Phedi (4.200 m)
12.Tag: Trekking Baga Phedi – Baga Pass (5.070 m) Phoskundo Strand (3.600 m)
13.Tag: Phoskundo Rasttag + erkunden der Umgebung
14.Tag: Trekking Phoskundo See – Roha Gaun (2.944 m)
15.Tag: Trekking Roha Gaun – Dunai (2.150 m)
16.Tag: Trekking Dunai – Juphal (2.350 m)
17.Tag: Juphal – Nepalganj (25min) mit dem Flugzeug.
18.Tag: Nepalganj – Kathmandu mit dem Flugzeug.
19.Tag: Kathmandu – Rasttag und Zeit für Souvenirs / Sightseeing
20.Tag: Transfer zum Flughafen.

 

Upper Dolpo Trekking  
Höchster Punkt: Kang la Pass 5.240 m
Dauer: 31 Tage
Schwierigkeit: Moderat / Höhenwanderung

Dieser Trekking finden in der nordwestlichen Region Nepals statt, einem der kleinsten und ausgesetzesten  Gebiete von Nepal. Auch von der Natur isoliert aufgrund der schwierigen Topographie, bietet es dennoch die Möglichkeit, Leute zu treffen und Sie und Ihr Umfeld in einer sehr authentischen Weise kennen zu lernen - unbekannt und unentdeckt, einfach echt. Nachdem Dolpo nahe der tibetischen Grenze liegt, sind auch die Leute mit dem Ursprung und der Kultur Tibets verwurzelt und vertraut, und du wirst hier auch auf Tibeter treffen und auf deren Klöster und Kultur: Boen - sehr viel älter als der Buddhismus

Ablaufbeispiel
01.Tag: Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer zum Hotel.
02.Tag: Freizeit in Kathmandu/ nötige Verbereitung auf den Trekking
03.Tag: Kathmandu nach Nepalgunj (260m) mit dem Flugzeug
04.Tag: Nepalgunj nach Jumla (2.400 m) mit dem Flugzeug
05.Tag: Trekking Jumla – Guthichaur (2.960 m)
06.Tag: Guthichaur – Naphukanda (3.109 m)
07.Tag: Naphukanda – Mauria pass (4.250 m)- Chaurikot (3.700 m)
08.Tag: Chaurikot –Taijam(2.920 m)
09.Tag: Taijam – Kagmara (4.006 m)
10.Tag: Kagmara – Kagmara pass (5.115 m) –Daju (3.500 m)
11.Tag: Daju – Phosksundo See (3.600 m)
12.Tag: Phoskundo See – Phoskundo Strand (3.600 m)
13.Tag: Phoskundo See – Rasttag + erkunden der Umgebung
14.Tag: Phoskundo See – Mandala Camp (4.570 m)
15.Tag: Mandala Camp – Kang la (5,240m)- Shey Gompa (4.280 m)
16.Tag: Shey Gompa _ Saldang Pass (5,010m)-Namgung (4.380 m)
17.Tag: Namjung –Yangar Gompa (3.890 m)
18.Tag: Yangar Gompa – Musigaun (4.270 m)
19.Tag: Musigun – Rasttag / erkunden der Umgebung
20.Tag: Musigaun – Lang La (5.002 m)-Simegaun (3.950 m)
21.Tag: Simegaun – Tin Ja (4.150 m)
22.Tag: Tinja – Kaheng (4.550 m)
23.Tag: Kaheng – Chark Pass (5.036 m) –Chark (4.365 m)
24.Tag: Chark – Yak Kharka (4.780 m)
25.Tag: Yak Kharka – Sangda Pass (5.490 m) –Sangada Phedi (5.110 m)
26.Tag: Singda Phedi – Singda (3.909 m)
27.Tag: Sangada – Dangar Dzong (2.900 m)
28.Tag: Dangar Dzong – Jomsom (2.710 m)
29.Tag: Jomsom – Kathmandu mit dem Flugzeug
30.Tag: Kathmandu – Rasttag und Zeit für Souvenirs /Sightseeing
31.Tag: Transfer zum Flughafen.

 

 
 

 

nepalcore.at // Ulrich Hermann / Weidfeldstraße 18 / 4050 Traun // +43 (0) 664 423 87 34 // office [at] nepalcore . at